BRANDSCHUTZ transparent Heft 34

Presseinfo
12 Jan 2017

Neue Produkte und internationale Objekte
BRANDSCHUTZ transparent, das Magazin der Pilkington Deutschland AG, erweitert mit Ausgabe 34 sein inhaltliches Spektrum auf die Ebene internationaler Produktanwendungen, u. a. mit Objektreportagen über das Klinikum Frankfurt a. M., die Roche-Zentrale in Basel und das Fulton Center in New York City.

Objektreportagen aus den USA und der Schweiz im aktuellen Magazin zeigen, dass Architekten die Sicherheits- und Gestaltungsprinzipien der Glasarchitektur im Ausland ähnlich umsetzen wie in Deutschland. Mit diesem Verständnis nimmt auch der Einsatz von Brandschutzgläsern im anspruchsvollen Objektbau und bei öffentlichen Gebäuden spürbar zu. Je nach Anwendungssituation und Gesamtsicherheitskonzept wird dabei deutlich zwischen raumabschließender Wirkung und Schutz vor Hitzestrahlung differenziert – eine Philosophie, die erstmals durch Pilkington Pyrostop® in den 1980er Jahren eingeführt wurde und seither zu einem auch international anerkannten Standard geworden ist.

Neben den Übereinstimmungen beim transparenten Brandschutz gibt es auf internationaler Ebene Besonderheiten bei Prüfung, Zulassung und Anwendung von Brandschutzverglasungen. Der Commercial Director Brandschutzglas der Pilkington Deutschland AG, Nils Brinkmann, erläutert diese Unterschiede im Rahmen eines Interviews anhand einiger neuer Märkte.

Neue Glastypen von Pilkington Pyrostop® und Pilkington Pyrodur® mit noch höherer Lichtdurchlässigkeit und mehr Farbneutralität zeugen von der fortlaufenden Produktoptimierung und -erweiterung bei den Pilkington-Brandschutzgläsern. Ebenfalls neu ist die Erweiterung der Produktlinie Pilkington Pyrostop® Line für Trennwände ohne Vertikalrahmung um zwei einschalige Glastypen für die Feuerwiderstandsklassen EI(F) 30 und EI(F) 60.

Das Magazin BRANDSCHUTZ transparent ist kostenlos über den Bereich Brandschutzglas Marketing Vertrieb der Pilkington Deutschland AG erhältlich. Bestellungen können per E-Mail unter brandschutz@nsg.com abgegeben werden. Zusätzlich steht die aktuelle Ausgabe unter www.pilkington.de/brandschutz zum Download zur Verfügung.