Sicherheit und Schutz

"Glück und Glas, wie leicht bricht das" reimt der Volksmund. Durch besondere Veredelungs- und Weiterverarbeitungsprozesse wird aber aus dem fragilen Werkstoff Glas ein sehr wirkungsvoller Schutz vor Verletzungen und Angriffen.

Der Begriff „Sicherheit” bezieht sich auf Verglasungen, die das Verletzungs- und Unfallrisiko durch Glasbruch oder durch Splitter reduzieren. Der Begriff „Schutz” hingegen wird im Zusammenhang mit Verglasungen verwendet, die zusätzlich zur Sicherheit Schutz gegen gezielte Angriffe verschiedenster Art – z. B. Einbrüche – bieten. 

Aus Floatglas wird ein Glas mit besonderen Sicherheitseigenschaften, indem

  • Glasscheiben durch den Verbund mit einer Folie zu Verbundsicherheitsglas verarbeitet werden
  • das Glas durch thermisches Vorspannen eine besondere Widerstandsfähigkeit erhält (Einscheibensicherheitsglas)