Neue EnEV ab 2016

Artikel
15 Jan 2016
Seit dem 1. Mai 2014 gilt für Gebäude die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). Diese sieht eine Erhöhung des energetischen Standards für Neubauten (Wohn- und Nichtwohngebäude) ab dem Jahr 2016 vor. Die neueste Anhebung der Anforderungen ist ein Zwischenschritt hin zum sogenannten Niedrigstenergiegebäudestandard der Europäischen Union, der spätestens ab 2021 gelten soll.

Ab Januar 2016 gelten für Neubauten neue Mindestverordnungen, insbesondere hinsichtlich des Energieverbrauchs und der Dämmung. Im Kern bedeutet das: Ab 2016 muss der Primärenergiebedarf eines Neubaus nach EnEV um mindestens 25 Prozent geringer sein als nach den aktuell geltenden Standards für ein vergleichbares Haus. Dies kann durch die Verwendung regenerativer Heiztechnik erzielt werden, vor allem aber auch durch eine Verbesserung der Dämmmaßnahmen, z. B. durch moderne Dreifach-Wärmedämmgläser.

Ab 2016 sieht die EnEV für das Referenzgebäude einen Uw-Wert für Fenster von ungefähr 0,9 W/m²K vor. Durch den Einsatz hochleistungsfähiger Wärmedämmgläser wie Pilkington Optitherm™ S3 kann diesen höheren energetischen Anforderungen sehr gut entsprochen werden. Das optimierte Pilkington Optitherm™ S3 erreicht als Dreifach-Wärmedämmglas einen Ug-Wert von 0,7 W/m²K und überzeugt darüber hinaus mit seiner sehr niedrigen Außenreflexion von 14 Prozent in einer Dreifachverglasung.