Reflexion oder Antireflexion?

Presseinfo
04 Dez 2017

Am 8. und 9. November 2017 fand zum zweiten Mal die architectureworld in Kombination mit dem Deutschen Hoteltag im Landschaftspark Duisburg-Nord statt. Am Stand der Pilkington Deutschland AG drehte sich alles um das Thema „Reflexion": Das Unternehmen, Teil der NSG Group, präsentierte auf der Messe sein Produktangebot an hochwertigen Chromspiegeln und Antireflexionsgläsern in der Anwendung.

Der Glashersteller hatte seinen Messeauftritt unter die Fragestellung „Reflexion oder Antireflexion?" gestellt und die buchstäblich verschiedenen Ansichten zu diesem Thema als Exponate in seinen Messeauftritt integriert – auf der einen Seite hochwertige Spiegelprodukte für den Einsatz in Digital Signage und auf der anderen Seite Antireflexionsgläser, die die Transparenz von Glas auf ein völlig neues Niveau heben. Die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten hochwertiger Funktionsgläser im Grenzbereich von Reflexion und Antireflexion waren auch Thema des Expertenvortrags von Diplom-Ingenieurin Denise Goldau, Bereich Anwendungstechnik, mit dem die Pilkington Deutschland AG beim begleitenden Fachkongress vertreten war.

„Unsere Besucher waren sehr beeindruckt von den vielfältigen funktionellen und gestalterischen Optionen, die unsere innovativen Spezialgläser bieten – gerade auch im Bereich Digital Signage", erklärt Christoph Langer, Leitung Marketing Deutschland. „Wir haben auf der architectureworld viele gute Gespräche geführt und interessante Kontakte geknüpft. Die Messe bot uns eine willkommene Gelegenheit, Architekten und Endkunden unsere verschiedenen Glaslösungen direkt im Anwendungsbereich vorzustellen."