Theater mit strahlenden Lettern

Theater mit strahlenden Lettern

Presseinfo
30 Nov 2020

Das Residenztheater ist eines der vier Staatstheater in München und wird von den Münchnern auch liebevoll „Resi“ genannt. Zum Auftakt der Spielzeit 2019/2020 hat das Theater, das vom Lichtdesigner Ingo Maurer entworfene neue Lichtkonzept präsentiert. Es besteht aus einer scheinbar schwebenden „silver cloud“ und den rot leuchtenden 15 einzelnen Buchstaben des Theaternamens. Die silberne Wolke ist ein zwölf Meter langes Objekt, das aus 3.000 silberfarbenen Blättern besteht. Im Inneren der Wolke befinden sich goldfarbene Ventilatoren, sodass die Blätter ständig in Bewegung sind und zusammen mit Spots, die die Wolke beleuchten und den rot strahlenden Buchstaben ein eindrucksvolles Lichtschauspiel entsteht.

Die roten Buchstaben sind ein echter Hingucker und fallen schon von Weitem ins Auge. Für diese Installation fertigte die Peter Platz Spezialglas GmbH mit ihrem Produkt powerglass® aus NSG TEC™ jeden Buchstaben einzeln. Das Maß einer Glastafel beträgt 78 x 70 cm. powerglass® ist ein Verbundglas mit integrierten Leuchtdioden. Für den Schriftzug wurden insgesamt über 2.600 einzelne LEDs verarbeitet.

NSG TEC™ ist ein sehr robustes elektrisch leitfähiges Glas. Es bietet eine neutrale Durchsicht und eine hohe Lichttransmission. Das Produkt eignet sich deshalb für beeindruckende Lichtinstallationen wie im Residenztheater, kann aber auch als Displayglas eingesetzt werden. NSG TEC™ bietet darüber hinaus auch als Verglasung in Gebäuden einen Mehrwert: Da es beheizbar ist, kann eine Kondensatbildung und Sichttrübung verhindert werden. Besonders für den Einsatz in Bädern oder im Wellness- und Spa-Bereich ist dies eine vorteilhafte Eigenschaft.