Neue EPDs fuer Pilkington Brandschutzglaeser verfuegbar

Neue EPDs für Pilkington-Brandschutzgläser verfügbar

Presseinfo
14 Apr 2021
Die vom Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) veröffentlichten neuen Umwelt-Produktdeklarationen (Environmental Product Declarations – EPDs) für Pilkington Pyrostop® und Pilkington Pyrodur® bilden eine wesentliche Grundlage zur integralen Planung und ökologischen Bewertung von Gebäuden. Aus dem umfangreichen Erstellungsprozess resultieren differenzierte Ökobilanzdaten sowohl für einschalige Brandschutzgläser als auch für Brandschutz-Isoliergläser, die es Architekten und Planern ermöglichen, bereits in der Planungsphase das entsprechende Bauprodukt für das jeweilige Gebäude auszuwählen. Im Rahmen dieser Ökobilanzdatenerstellung wurde der Pilkington Deutschland AG auch bestätigt, dass Pilkington-Brandschutzgläser nachweislich keine gesundheitlich bedenklichen Stoffe, wie z. B. Acrylamide enthalten. Die Referenz-Nutzungsphasen sind mit 50 Jahren für die einschaligen Brandschutzgläser und mit 30 Jahren für die Brandschutz-Isoliergläser Pilkington Pyrostop® und Pilkington Pyrodur® angesetzt. Damit sind die neuen EPDs ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Gebäudebewertung unter ökologischen, ökonomischen und sozio-kulturellen Aspekten.

Bei den Pilkington Pyrostop® und Pilkington Pyrodur® Brandschutzgläsern werden mehrere Floatglasscheiben über spezielle Brandschutzschichten miteinander zu einem Verbundsicherheitsglas verbunden. Bei Brandbeanspruchung zerbricht zunächst die dem Feuer zugewandte Glasscheibe, worauf die angrenzende Brandschutzschicht aufschäumt und die Energie des Feuers absorbiert. Schicht für Schicht setzt sich dieser Vorgang fort. Die Schutzschildwirkung bleibt auf diese Weise über den gesamten Klassifizierungszeitraum von bis zu 180 Minuten erhalten. Die im Glasverbund liegenden Brandschutzschichten sind gesundheitlich vollkommen unbedenklich, frei von jeglichen krebserzeugenden oder toxischen Stoffen. Die EPDs und eine von der Pilkington Deutschland AG ausgestellte Unbedenklichkeitserklärung dokumentieren dies.
Die Pilkington Deutschland AG setzt auf ihre über 40-jährige Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Brandschutzgläsern. Gerade im Innen- und Fassadenbereich haben diese Spezialgläser eine Architektur des transparenten Brandschutzes weltweit mitgestaltet, wie viele bekannte und bedeutende Referenzen zeigen. Das Bemerkenswerte daran: Pilkington-Brandschutzgläser sind nachhaltig, denn sie verändern über Jahrzehnte hinweg weder Aussehen noch Funktion. Eindrucksvoll wurde die Funktionalität von über 30 Jahre alten Verglasungen in Norm-Brandprüfungen an unabhängigen Prüfinstituten sowie im Pilkington eigenen Brandprüflabor bewiesen. Das Resümee aus drei unabhängigen Prüfungen von Bestandsystemen: Transparente Brandschutzsysteme mit Pilkington-Brandschutzglas sind eine lohnende Investition in eine nachhaltige, brandschutztechnisch sichere und zugleich transparente Gebäudearchitektur.
Die neuen Umweltdeklarationen EPDs gemäß ISO 14025 und EN 15804 liegen für die monolithischen Pilkington Brandschutzgläser als auch für die Isoliergläser der Produktlinien Pilkington Pyrostop® und Pilkington Pyrodur® vor und decken sämtliche angebotenen Glasaufbauten ab. Die in den international anerkannten EPDs enthaltenen umfassenden und zugleich detaillierten Ökobilanzdaten der Pilkington-Brandschutzgläser sind in einem einheitlichen Format auf wenigen Seiten übersichtlich zusammengefasst. Sie enthalten klare Informationen über die Inhalte und Umwelteinflüsse der Brandschutzgläser bezogen auf den gesamten Lebenszyklus und schaffen damit die Basis für die nachhaltigen Gebäudezertifizierungssysteme von DGNB, BNB, LEED und BREEAM.

Die neuen EPDs für die Pilkington Brandschutzgläser sind auf Anfrage verfügbar. Die Unbedenklichkeitserklärung für die Pilkington-Brandschutzgläser stellt das Unternehmen ebenfalls elektronisch auf Anfrage zur Verfügung. Die EPDs und die Unbedenklichkeitserklärung können Sie unter brandschutz@nsg.com anfordern.