Ein futuristischer Empfang

Ein futuristischer Empfang

Presseinfo
29 Apr 2020
Am Ringvägen 100 in Stockholm steht ein Bürogebäude, das ein echtes Highlight beherbergt: Im großen Eingangsbereich steht ein neues, futuristisches Café, das gleichzeitig auch als Rezeption für die Besucher des Bürogebäudes dient. Das Besondere: Es besteht komplett aus verschiedenen Spiegelgläsern der Pilkington Mirropane™ Chrome Familie. 

Der futuristisch anmutende Empfang wurde von 2BK Arkitekter AB entworfen. Die zentrale Lage in der großen Eingangshalle macht das Café zu einer viel besuchten und beliebten Anlaufstelle sowohl für die Mitarbeiter der umliegenden Büros als auch für deren Besucher.  

Der obere und untere Teil des Cafés besteht aus Pilkington Mirropane™ Chrome Plus. Dieser Chromspiegel zeichnet sich durch eine hohe Blickdichte aus und ist für anspruchsvolle Umgebungen optimal geeignet. Temperatur- oder Feuchtigkeitsschwankungen können dem korrosionsbeständigen Produkt nichts anhaben. Auf Wunsch lässt sich der Spiegel zu Einscheiben- oder Verbundsicherheitsglas weiterverarbeiten oder individuell durch Sandstrahlen gestalten. So kann jeder Anwendung Exklusivität verliehen werden. 

Die klappbaren Blenden des Cafés bestehen aus Pilkington Mirropane™ Chrome Spy. Dieser Spionspiegel ist bei entsprechenden Lichtverhältnissen von der einen Seite durchsichtig, von der anderen Seite fungiert er als Spiegel. Das Café ist so konzipiert, dass man bei geschlossenen Blenden von innen nach außen, jedoch nicht von außen nach innen sehen kann. 

Pilkington Mirropane™ Chrome Spy ist als Designelement ein besonderer Eyecatcher, mit dem sich Überraschungseffekte erzeugen lassen. Da das Produkt auf vielfältige Weise verarbeitet werden kann, bietet sich zum Beispiel ein Einsatz als Trennelement in modernen Gebäuden an. Auch als smarter Spiegel liefert Pilkington Mirropane™ Chrome Spy einen glänzenden Auftritt: Botschaften oder Logos können werbewirksam von hinten auf die Fläche projiziert werden. So kann sich der Betrachter selbst im Spiegel sehen, während ihm gleichzeitig Informationen auf die Spiegelfläche übertragen werden.