Bronzene Auszeichnung fuer Spiegelinstallation im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

Bronzene Auszeichnung für Spiegelinstallation im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

Presseinfo
25 Mai 2020

Die Pumpeninstallation in der neu konzeptionierten Dauerausstellung im Deutschen Bergbau-Museum in Bochum hat den ADC-Award des Art Directors Club in der Kategorie „Bronze“ erhalten.

Im Jahr 2019 wurde im Deutschen Bergbau-Museum die neue Dauerausstellung nach einer fünfjährigen Phase des Umbaus und der Neustrukturierung eröffnet. Den Abschluss des Rundgangs „Steinkohle“ bildet die Pumpeninstallation, die die Ewigkeitsaufgabe des Abpumpens von Grubenwasser aus stillgelegten Bergbauschächten symbolisiert. Diese Ewigkeitsaufgabe wurde durch die Agentur facts and fiction mit ihrem auf Ausstellungskonzeptionen spezialisiertem Atelier Krafthaus, den Architekten von res d und dem Fachbereich Museums- und Ausstellungstechnik des Deutschen Bergbau-Museums in enger Zusammenarbeit konzeptioniert und umgesetzt. Die Pilkington Deutschland AG war Donator der Gläser, die die kubusartige Spiegelinstallation rund um die Pumpe bilden.

Die Installation konnte sich im diesjährigen ADC-Wettbewerb unter 7.000 Einreichungen behaupten und erhielt den Award in der Kategorie „Bronze“ im Segment „Exhibition Experience themenbezogen/Craft/Rauminszenierung“. Der Art Directors Club ist ein unabhängiger Verein, der seit 56 Jahren Awards für besonders kreative Kommunikation vergibt.

Die Spiegelinstallation besteht aus Pilkington Mirropane™ Chrome Spy, einem Chromspiegel, der besonders widerstandsfähig und variabel verarbeitbar ist. Durch eine entsprechende Beleuchtungssituation kann man von außen in den gläsernen Kubus hineinsehen, von innen jedoch sieht man die ausgestellte Pumpe in unendlicher Spiegelung. Pilkington Mirropane™ Chrome ist auch als blickdichte Variante Pilkington Mirropane™ Chrome Plus oder als farbiger Spiegel in den Farben grau, bronze und blau erhältlich.