Work-Life-Center in Hamburg - Transparente Büroflächen hinter historischer Fassade

Work-Life-Center in Hamburg - Transparente Büroflächen hinter historischer Fassade

Artikel
30 Nov 2020

Die ehemalige Oberpostdirektion am Stephansplatz gehört zu den imposantesten historischen Gebäuden in der Innenstadt. Nach der Sanierung und Erweiterung des mittleren Bauteils durch den Projektentwickler DWI Gruppe Hamburg verbinden jetzt gläserne Dachaufbauten die beiden Gebäudeflanken zu einem eindrucksvollen Ensemble aus „Alt“ und „Neu“. Die nach außen gezeigte Transparenz des denkmalgeschützten Gebäudes wird im Innern eindrucksvoll fortgeführt. Großzügige Verglasungen erfüllen dabei hohe funktionale Ansprüche an den Brand- und Schallschutz. Eine transparente Brandschutzfassade im 1. OG sowie zahlreiche feststehende Brandschutz-Elemente und Brandschutztüren ermöglichen sichere Flucht- und Rettungswege aus der zentralen Glashalle. Eingebaut wurden Brandschutzverglasungen mit Pilkington Pyrostop® der Feuerwiderstandsklasse EI(F) 30 in Forster Brandschutzsystemen.

 

Bei der Sanierung des gesamten Mittelbaus verfolgten die Planer LH Architekten aus Hamburg das Ziel, den Gesamtcharakter des Gebäudes mit seiner historischen Fassade sowie der zentralen Halle mit ihrer historischen Stahlkonstruktion zu erhalten. Mit Ausrichtung zur Glashalle befinden sich angrenzend auf zwei Etagen Büros, Besprechungsräume und Lounges. Im 1. Obergeschoss ist als Mieter hinter einer transparenten Fassade ein Premium-Fitnessstudio eingezogen. Die alte Oberpostdirektion firmiert heute unter der Bezeichnung Work-Life-Center und möchte in ihrer neuen Namensgebung ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeits- und Lebenswelten zum Ausdruck bringen.

 

Transparenter Brandschutz

Die großzügige Innenfassade aus Glas sorgt für viel Licht auf der Trainingsfläche und ermöglicht die gewünschte Wohlfühlatmosphäre im Fitnessstudio. Als brandschutztechnische Abtrennung des Studios zur Halle hin wurde Pilkington Pyrostop® 30-17 eingesetzt, ein Brandschutzisolierglas für die Feuerwiderstandsklasse EI(F) 30, bei dem die Außenscheibe ein hocheffizientes Schalldämm-Verbundsicherheitsglas ist. Das Brandschutzsystem - bestehend aus Brandschutzglas und einer Pfosten-Riegel-Konstruktion System forster thermfix vario - schützt gemäß der geforderten Feuerwiderstandsklasse 30 Minuten vor Feuer, Rauch und Hitzestrahlung und erfüllt darüber hinaus mit 46 dB besonders hohe Schallschutzanforderungen. Da das Gebäude mit der zentralen Halle öffentlich zugänglich ist, sollten diese Bereiche geräuscharm sein und als ruhige Zone dienen. „In die Brandschutzfassade wurden zudem zwei Flucht- und Rettungstüren mit Pilkington Pyrostop® 30-17 eingebaut. Diese ermöglichen im Brandfall die schnelle Rettung in die Halle“, berichtet Herr Schotemeier, Geschäftsführer der Schotemeier Ingenieur-Metallbau GmbH und Verarbeiter der Brandschutzfassade. Für einen effizienten Sichtschutz ins Studio wurde die Verglasung im unteren Bereich mit einer Folie beklebt.

 

Von der zentralen Halle aus liegen im Erd- und Obergeschoss rundum die Zugänge zu den weiteren Mieteinheiten sowie die Fluchttüren zu den Rettungswegen aus dem Gebäude. Feststehende, transparente Brandschutzelemente mit Blick in die angrenzenden Büro- und Besprechungsräume sowie Mieteingangstüren definieren dahinter liegende Brand- und Rauchabschnitte. Den Anforderungen entsprechend wurden auch hier Brandschutzverglasungen der Feuerwiderstandsklasse EI(F) 30 mit Pilkington Pyrostop® 30-17 im System forster fuego light eingebaut; der gewählte Glasaufbau sorgt auch hier zusätzlich für einen optimalen Schallschutz.

 

„Betonen möchte ich die langjährige, gute Zusammenarbeit mit der DWI. Auch mit den beteiligten Firmen, insbesondere mit der Pilkington Deutschland AG wurde gewohnt partnerschaftlich gut zusammengearbeitet“, resümiert Herr Schotemeier die erfolgreiche Umsetzung des Brandschutzkonzeptes im Work-Life-Center.

 

Bauherr/ Projektentwickler

DWI Grundbesitz GmbH, Hamburg

 

Architekten

LH Architekten, Hamburg

 

Tragwerksplanung/ Brandschutz

NAI NAGARAJ INGENIEURE, Hamburg

 

Metallbau

Schotemeier Ingenieur-Metallbau GmbH

 

Brandschutz mit Glas

EI(F) 30-Verglasungen mit Pilkington Pyrostop® 30-17. Ausführung als Pfosten-Riegel-Konstruktion im System forster thermfix vario EI30, als Trennwand- und Türkonstruktionen im System forster fuego light EI30

 

© Fotografie Dorfmüller Klier