Sonnenschutzglas

Viele moderne Fahrzeuge sind mit Sonnenschutzglas, das effektiv die Sonnenstrahlung filtert, gebaut. Die Lichtdurchlässigkeit der Scheibe ist gesetzlich verpflichtet, ab einer Schwelle von 75% zu sein, während die vorderen Tür Gläser eine etwas geringere Lichtdurchlässigkeit haben können. Allerdings sind in Autos hinter den Front Türen viel dunklere Gläser erlaubt die den Insassen erhöhten Schutz vor der Hitze der Sonne und auch mehr Privatsphäre gewähren. Diese dunklen Farbtöne werden immer beliebter, vor allem für Grossraum Vans und Off-Rad-Fahrzeuge, in denen auf Grund der großen Glasflächen durch die Sonne entstehende Hitze eine große Herausforderung für die Klimatisierung und den Komfort der Passagiere ist. Die Solarregelungs Eigenschaften reduzieren den Bedarf der Klimaanlage für das Innere des Autos und trägt zur Verbesserung der Kraftstoffeffizienz bei. Was in der Vergangenheit hieß "getönte Scheiben" ist heute ein Standard und Ihr Autoglas Spezialist wählt für den Austausch das Glas, dass Ihr Fahrzeug benötigt.

Die Wahl der richtigen getönten Verglasung für Ersatz Glas ist wichtig, da sich die Fahrzeughersteller oft auf den Sonnenschutz und die Ultra Violet Filter Eigenschaften von Gläsern wie Pilkington Optikool oder EZ-KOOL verlassen um eine vorzeitige Alterung der Materialien und Stoffe im Fahrzeuginnenraum zu verhindern. Auswählen einer Verglasung außerhalb der Spezifikation kann daher eine erhebliche Alterung der Materialien im Fahrzeug Innenraum beschleunigen. Für die beste Solarregelungsleistung verwenden Autohersteller bei Verbundglas 2 geformte Bögen mit ultra Dünn beschichteten Silber zwischen den Gläsern. Die Beschichtungen reflektieren Sonnenstrahlung weg vom Auto und spiegeln so unsichtbar Wärme aus dem Inneren des Wagens, ohne das die Fenster die Wärme der Sonne absorbieren. Dieses Feature kann auf vielen Premium-Fahrzeugen gefunden werden, und ist auch beliebt als High-End-Funktion auf Französischen Autos, wo der Beitrag zum Komfort sehr geschätzt wird.