So funktioniert es

Gläser mit niedriger Emissivität (Low-E-Glas) reflektieren die Wärmeenergie zurück in ein Gebäude, um einen geringeren Wärmeverlust als normales Floatglas zu erreichen. Außerdem ermöglichen Low-E-Gläser durch hohe g-Werte passive Solargewinne. Dies hilft besonders in kälteren Monaten die Heizkosten zu senken.

Sonnenenergie gelangt hauptsächlich als kurzwellige Strahlung ins Gebäude. Trifft sie innerhalb eines Gebäudes auf Gegenstände, wird sie in langwellige Strahlung umgewandelt. Wärmedämmgläser haben eine Beschichtung, für die langwellige Strahlung nahezu undurchlässig ist.

Um eine ideale Verglasung für die ganzjährige Maximierung der Energieeffizienz zu erhalten, werden häufig Sonnenschutz- und Wärmedämmeigenschaften miteinander kombiniert, um eine ideale Verglasung zu erhalten. Pilkington-Produkte bieten zwei Möglichkeiten, wie dies erreicht werden kann:

  • Durch die Verwendung eines einzelnen Produkts in einer Isolierglaseinheit, das beide Eigenschaften – Sonnenschutz und Wärmedämmung – beinhaltet. 
  • Durch die Verwendung eines Sonnenschutzglases und eines separaten Wärmedämmglases in einer Isolierglaseinheit.


Weitere Informationen zu unseren Wärmedämmprodukten finden Sie hier.