Windschutzscheiben-Versicherung

Einige Autofahrer haben einen Versicherungsschutz (Kasko), der Schäden an der Windschutzscheibe und anderen Verglasungen abdeckt. Wo dies der Fall ist, ist die Bonusprämie in der Regel nicht betroffen. Für eine Windschutzscheiben-Reparatur ist die Abrechnung ohne Selbstbehalt möglich, wo allerdings ein Scheibenersatz erforderlich ist, wird je nach Versicherungsvertrag des Autofahres ein Selbstbehalt einbehalten. Ihre lokalen Autoglas-Spezialisten werden Sie diesbezüglich umfangreichst beraten. Nicht versichert sind Glasschäden, die durch Abnutzung, wie z. B.  von Scheibenwischern und feiner Staubkörnung entstehen, die möglicherweise mit der Zeit zu einer Verschlechterung der Sichtbarkeit führen.

Bei Fahrten gegen die Sonne kann die Sicht durch eine verkratzte oder milchig gewordene Windschutzscheibe gefährlich eingeschränkt werden. Der Fahrer sollte in solchen Fällen beim Autoglas-Spezialisten prüfen lassen, ob ein Austausch ratsam ist, auch wenn dies nicht von der Versicherung abgedeckt ist.